Christopherus-Schule
Christopherus-Schule

Individuelle Förderung

 

Schulprogramm-Baustein

 

Bereich: Förderkonzept

 

Thema: Leitgedanken einer individuellen Förderkultur

 

Ansprechpartnerin: Vera Saemmer-Schultz/Andrea Karig

 

Beschreibung des Schulprogramm-Bausteins:

 

„Jeder junge Mensch hat ohne Rücksicht auf seine wirtschaftliche Lage und Herkunft und sein Geschlecht ein Recht auf schulische Bildung, Erziehung und individuelle Förderung.  ….“ (SchulG NRW § 1 (1))

 

Im Rahmen dieses Bildungs- und Erziehungsauftrags fördert die Schule insbesondere Schüler/innen bei:

 

  • „ drohendem Leistungsversagen und anderen Beeinträchtigungen

                                                                                                           (§ 2 Abs. 8 SchulG)

  • Entwicklungsverzögerungen                   (§ 2 Abs. 9 SchulG)
  • besonderen Begabungen                      (§ 2 Abs. 11 SchulG).“

 

Auf dieser Grundlage haben wir uns auf 5 Leitziele im Hinblick auf unser Förderkonzept verständigt.

 

Individuelle Förderung soll:

 

  • begründet, zielgerichtet, dokumentiert, reflektiert sein.
  • unterschiedliche Fähigkeiten und Lerntypen berücksichtigen.
  • den Lernzuwachs für alle Beteiligten (Schüler/innen, Eltern, Lehrkräfte) sichtbar machen.
  • Aufgabe von Schule und Elternhaus sein.
  • einfach zu handhaben sein.

 

 

An diesen Leitgedanken soll sich unser Förderkonzept orientieren.

 

Hier finden Sie uns:

Christopherus-Schule
Fahlerweg 25-27
40764 Langenfeld (Rheinland) 

 

Das Sekretariat ist besetzt:

Montag-Mittwoch:  08.00 - 13.00 Uhr

Donnerstag:        08.00 - 12.00 Uhr

 

Es begrüßt Sie:   

Daniela Walter

 

 

 

Kontakt:

Rufen Sie einfach an

Tel: 02173-2 36 02

kontaktieren Sie uns per Mail kgs.christopherus@schulen.

langenfeld.de

oder per

FAX: 02173-84 97 95

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christopherus-Schule